znl-titel
ZNL-Logo

Helfen Sie mit, Spiele für die Berufsorientierung zu entwickeln!

Im Projekt „Lernort experimenta Heilbronn“ entwickeln wir Spielstationen für die sogenannte Talentsuche. In der Talentsuche können sich Jugendliche erproben und so mehr über ihre Stärken erfahren – damit hilft die Talentsuche bei der Berufsorientierung.

Noch ist das Zukunftsmusik, denn bevor die Spielstationen wirklich gebaut und ab Frühjahr 2019 im Einsatz sind, müssen wir vielfältige Aufgaben entwerfen und testen. Doch wie fordernd dürfen oder müssen unsere Aufgaben für Menschen zwischen 10 und 24 Jahren sein? Das wollen wir mit den Online-Prototypen herausfinden.
Jeder ab 10 Jahren kann uns unterstützen, indem er die Spiele online probespielt!

Als Browser nach Möglichkeit bitte Google Chrome verwenden. Google Chrome können Sie hier herunter laden.

Auf geht’s – diese Spiele wollen dringend erprobt werden:

ZNL - Berufsorientierung

Musikgefühl - http://213.143.97.189:8080/test/station_1011/11-music/

Hast Du den Rhythmus im Blut? Dann zeig es (Tasten für die Trommeln: 0 und 1). Im zweiten Teil heißt es Lauscher aufgesperrt! Hinweis: Kopfhörer bitte bereithalten.

Mehr zum Musikgefühl
 

ZNL - Berufsorientierung

Überredungskunst - http://213.143.97.189:8080/test/station_1017/17-persuasion 

Kannst du andere überzeugen, wenn es im Alltag darauf ankommt? Finde es heraus.


Mehr zur Überredungskunst

ZNL - Berufsorientierung

Sortierband - http://213.143.97.189:8080/test/station_1021/21-sortingbelt  

Was gehört wohin? Bevor der Müll entsorgt werden kann, muss er getrennt werden. Wie viele Objekte sortierst du richtig ein? Sortiere, so lange Du möchtest.

Mehr zum Sortierband

ZNL - Berufsorientierung

Fehlersuche - http://213.143.97.189:8080/test/station_1024/24-accuracy/  

Hier heißt es: schau genau! Zwei Bilder unterscheiden sich in 20 Kleinigkeiten. Findest du sie alle?
Wer möchte, kann dieses Spiel auch zwei Mal spielen – es gibt zwei schöne Motive (Grafitti & Platine)..


Mehr zur Fehlersuche

ZNL - Berufsorientierung

Quatschdetektor 03 - https://www.unipark.de/uc/Quatschdetektor03/

Welche Aussagen sind zulässig und welche sind es nicht? In diesem Quiz geht es um Suchtverhalten und Allergien bei Kindern und Jugendlichen.

Mehr zum Quatschdetektor
 

 

 

Noch was zu sagen? Wir freuen uns über Kommentare, Rückmeldungen oder Fragen zu den Spielen für die Berufsorientierung unter https://www.unipark.de/uc/Kommentare/  oder an talentsuche [AT] znl-ulm.de.

 


 

Mehr zum Projekt
Insgesamt wird die Talentsuche 25 Stationen umfassen, von denen wir 14 vorab über Online-Prototypen erproben möchten. Auf dieser Seite finden Sie daher im Sommerhalbjahr 2018 laufend Aktualisierungen und Hinweise auf neue Spielstationen.
Basis für das Konzept der Talentsuche bildet das sogenannte RIASEC-Modell von John Holland, das in der Berufsorientierung und der entsprechenden Forschung seit Jahrzehnten weit verbreitet ist. Das RIASEC-Modell postuliert sechs verschiedene Typen:

ZNL - RIASEC

Die Spiele der Talentsuche bilden jeden der sechs Typen über vier Spiele ab, dazu kommt ein 25. Spiel, indem Berufsinteressen übergreifend abgebildet werden. Zentral für die Talentsuche ist also, dass sehr viele unterschiedliche Fähigkeiten erhoben und rückgemeldet werden.

Über das Konzept der Talentsuche ist ein Artikel in der Zeitschrift für Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis erschienen:
Bauer, A., Sichau, C., & Hille, K. (2018). Berufsorientierung im Science Center. Potenziale des RIASEC-Modells zur handlungsorientierten Erkundung berufsbezogener Fähigkeiten. BWP Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, 47(2), 47-50. URL:  https://www.bibb.de/veroeffentlichungen/de/bwp/show/8679

 

 


 

Praktisches für Lehrkräfte
Als Lehrkraft (oder andere Person, die mit Jugendgruppen o.ä. arbeitet) können Sie die Talentsuche zur Berufsorientierung besonders unterstützen, indem Sie unsere Spiele mit kompletten Klassen erproben. Hier sind wichtige Tipps:

  • Probieren Sie die Aufgaben am besten im Computerraum Ihrer Schule oder Ihrer Einrichtung  vorab selbst aus.
  • Selbstverständlich können Sie mehrere Spiele kombinieren, sodass eine Schul- oder Gruppenstunde gefüllt werden kann.
  • Datenschutz: die Bearbeitung der Spiele läuft völlig anonym, wir bitten lediglich um Angaben zu Geschlecht (freiwillig) und Klassenstufe.
  • Die Aufgaben sollten immer alleine bearbeitet werden.
  • Als Browser sollte immer Google Chrome benutzt werden.
  • Falls nicht alles angezeigt wird: F11 für den Vollbildmodus tippen. Für den normalen Modus wieder F11 drücken.
  • Bitte zeitgleich immer nur ein Spiel öffnen, sonst kommt die Fehlermeldung „connection to talent server closed“.

Datenschutzhinweis
Die Tests der Talentspiele sind anonym. Als Daten erhoben werden Ihr Alter, Ihr Geschlecht und ggf. Ihre Klassenstufe sowie die gegebenen Antworten und das Datum der Tests. Die erhobenen Daten werden von Mitarbeitern der experimenta und des ZNLs ausgewertet. Wir verarbeiten die von Ihnen erhobenen personenbezogene Daten auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

 


 

 

Mehr zu Ungewöhnliches
Wer ein guter Beobachter ist, der nimmt viele Dinge gleichzeitig wahr – kann daraus aber die Dinge filtern, die besonders interessant sind. Meist sind dies die ungewöhnlichen, bemerkenswerten. In unserem Wimmelbild passieren Dinge, die innerhalb weniger Sekunden so nicht geschehen können oder grundsätzlich physikalisch unmöglich sind. Aufgabe ist, die ungewöhnlichen Dinge anzuklicken, und dennoch nicht auf die gewöhnlichen Veränderungen zu reagieren.
Spieldauer: 3 Minuten.
Rückgemeldet werden Treffer und falsche Alarme.

Technische Hinweise:

  • Als Browser bitte unbedingt Google Chrome nehmen. Falls nicht alles angezeigt wird: F11 für den full screen modus tippen. Für den Normal Modus wieder F11 drücken.
  • Beim Login kann der vorgegebene Code beibehalten oder beliebig geändert werden.
  • Bitte Geschlecht und Klassenstufe bzw. Alter angeben.
  • Zum Anklicken der Fehler bitte die Maus verwenden.

Link zu Ungewöhnliches: http://talentsuche.humai.tech:8080/test/station_1008/08-oddity

 

 

Mehr zur Fehlersuche 
Zwei Fotos, die auf den ersten Blick gleich aussehen. Auf den zweiten, dritten, vierten… Blick jedoch gibt es so manchen Unterschied. Insgesamt sogar 20, wobei einige Abweichungen ziemlich gut versteckt sind. Aber Vorsicht: wer einfach nur drauflos klickt, sammelt Strafpunkte!
Auch im Arbeitsalltag ist genaues Hinsehen immer wieder gefordert – und wer kennt das nicht: erst wenn man eine Sache nochmal mit Abstand ansieht, sieht man so einiges, was einem bisher entgangen war.

Dauer: 3 Minuten
Rückmeldung: Anzahl gefundener Fehler und wie oft daneben getippt wurde
Es gibt zwei verschiedene Motive (Strand, Fische). Welches erscheint, entscheidet der Zufall.

Technische Hinweise:

  • Als Browser bitte unbedingt Google Chrome nehmen. Falls nicht alles angezeigt wird: F11 für den full screen modus tippen. Für den Normal Modus wieder F11 drücken.
  • Beim Login kann der vorgegebene Code beibehalten oder beliebig geändert werden.
  • Bitte Geschlecht und Klassenstufe bzw. Alter angeben.

Link zur Fehlersuche: http://213.143.97.189:8080/test/station_1024/24-accuracy/

 

 

Mehr zum Sortierband 
Auch wenn es im Alltag um mehr „als nur Müll“ geht: Regeln spielen in vielen Bereichen eine Rolle. Besonders im ordnend-verwaltenden Bereich müssen vielfältige Regeln berücksichtigt werden. Das gelingt nicht jedem gleich gut, weshalb dieses Spiel erhebt, wie gut es uns gelingt, einfache Regeln einzuhalten.
Spieldauer: zwischen 3 und 7 Minuten je nach Spieler

Technische Hinweise:

  • Als Browser bitte unbedingt Google Chrome nehmen. Falls nicht alles angezeigt wird: F11 für den Vollbildmodus tippen. Für den Normal Modus wieder F11 drücken.
  • Beim Login kann der vorgegebene Code beibehalten oder beliebig geändert werden.
  • Bitte Geschlecht und Klassenstufe bzw. Alter angeben.
  • Dieses Spiel kann auch auf dem Smartphone oder Tablet probegespielt werden.

Link zum Sortierband: http://213.143.97.189:8080/test/station_1021/21-sortingbelt

 

 

Mehr zur Überredungskunst 
Im Alltag wollen wir andere immer wieder für unsere Anliegen gewinnen. Die Themen haben wir bei über 200 SchülerInnen erfragt: mal ist das Geld knapp, mal geht es darum, andere für die bevorzugte Freizeitaktivität zu gewinnen. Insgesamt gilt es sich in drei unterschiedlichen Situationen auf drei Personen einzustellen und aus vorgegebenen Äußerungen auszuwählen. Den Antwortalternativen liegen verschiedene Überzeugungsstrategien zugrunde.
Spieldauer: etwa 5 Minuten. Eine Rückmeldung erfolgt am Ende jeder Situation und abschließend nach drei Situationen.

Technische Hinweise:

  • Als Browser bitte Google Chrome nehmen. Falls nicht alles angezeigt wird: F11 für den Vollbildmodus tippen. Für den Normal Modus wieder F11 drücken.
  • Beim Login kann der vorgegebene Code beibehalten oder beliebig geändert werden.
  • Bitte Geschlecht und Klassenstufe bzw. Alter angeben.
  • Dieses Spiel kann auch auf dem Smartphone oder Tablet probegespielt werden.

Link zur Überredungskunst: http://213.143.97.189:8080/test/station_1017/17-persuasion

 

 

Mehr zu Musikgefühl
Wer Musik macht, braucht in der Regel zweierlei: Rhythmusgefühl und ein gutes Gehör für Tonhöhen. In den beiden Aufgaben vom Musikgefühl-Spiel ist beides gefragt. Nach einer Übephase, gilt  es den Rhythmus selbstständig und möglichst genau passend weiter zu trommeln. Im zweiten Teil gibt es (mitunter schräge) Melodien zu hören. Diese sollen nachgespielt werden, wobei die Melodien von zwei bis zu fünf Tönen immer länger werden.
Spieldauer: etwa 5 Minuten
Rückmeldung: Spieler erhalten eine Rückmeldung über ihre Genauigkeit beim Trommeln und darüber, wie viele Versuche sie beim Nachspielen der Melodien benötigt haben.

Technische Hinweise:

  • Kopfhörer oder Lautsprecher bereit halten.
  • Als Browser bitte unbedingt Google Chrome nehmen. Falls nicht alles angezeigt wird: F11 für den full screen modus tippen. Für den Normal Modus wieder F11 drücken.
  • Beim Login kann der vorgegebene Code beibehalten oder beliebig geändert werden.
  • Bitte Geschlecht und Klassenstufe bzw. Alter angeben.
  • Zum Trommeln die Tasten 0 und 1 verwenden, für die Melodien die Maus verwenden.

Link zum Musikgefühl: http://213.143.97.189:8080/test/station_1011/11-music/

 

 

Mehr zum Quatschdetektor (Scientific Literacy/naturwissenschaftliche Kompetenz)
In vielen Lebensbereichen sind wir gut beraten, wenn wir sinnvolle Schlussfolgerungen von unzulässigen Behauptungen unterscheiden können. Also auch Quatsch als solchen erkennen. Beim Quatschdetektor sehen die Spieler grafisch aufbereitete Ergebnisse aus Befragungen zu unterschiedlichen Themen. Zu jeder Grafik gilt es sechs Behauptungen kritisch zu prüfen: darf das in die Zeitung oder kommt das in den Müll?

Im Moment haben wir zwei verschiedene Quizze im Einsatz:

Nacheinander werden jeweils drei Grafiken gezeigt. Für jede richtig zugeordnete Aussage gibt es einen Punkt, am Ende wird die insgesamt erreichte Punktezahl zurückgemeldet. Für das gesamte Quiz benötigen die SchülerInnen je nach Alter etwa 10 bis 20 Minuten. Die Aufgaben kommen in einer Zufallsreihenfolge, so dass keiner beim anderen abkucken kann.
Aufgaben mit Lösungen als PDF finden Sie hier.
Dieses Spiel kann auch auf dem Smartphone oder Tablet probegespielt werden.