znl-titel
ZNL-Logo

 Home | Impressum

Kategorien

Alle Best-Practice Beispiele

Afrikanischer Flaschenträger

Wofür: Für Kleingruppe, Förderunterricht, Turnhalle, Schulhof, Klassenraum, Flur.

Mehr Informationen

Arbeitsplatz Organisation

Wofür: Schüler organisieren ihren eigenen Arbeitsplatz, einsetzbar im Klassenlehrer-Unterricht

Mehr Informationen

Bewegungsampel

Wofür: Spielerische Förderung der exekutiven Funktionen in verschiedenen Phasen des Schulalltages

Mehr Informationen

Bewegungs-/Tanzmemory

Wofür: Kreativen Umgang mit Bewegung und Körperwahrnehmung fördern; einsetzbar im Sport- oder Musikunterricht; in reduzierter Form auch in anderen Fächern möglich; ein größerer Raum ist erforderlich; ab 5 Jahren.

Mehr Informationen

BITTE-KOMMEN-TAFEL

Wofür: Um die Kinder dazu zu bringen, abzuwarten bis sie an die Reihe kommen; um das störende Aufzeigen und „Darf ich mal auf die Toilette?“ zu vermeiden; damit Schulkinder lernen, Wartezeiten für andere Aufgaben zu nutzen; um die richtige Reihenfolge des Aufzeigens („Ich war aber zuerst dran!“) zu beachten; in Unterrichtsphasen einsetzbar, in denen selbstständiges Lernen stattfindet

Mehr Informationen

Blitzlicht

Wofür: Regt das Sprechen über das Lernen (Metakognition) an; fördert dadurch die Lernkompetenz; zu Beginn und Abschluss einer Arbeitsphase einsetzbar.

Mehr Informationen

Blubb-Spiel

Wofür: Mathematik, Bereich Eimaleins

Mehr Informationen

Daumenfeststellprobe

Wofür: Zur Verbesserung der Selbsteinschätzung von Arbeits- und Lernprozessen; zur Reflexion; im Unterricht nach einer Arbeitsphase einsetzbar.

Mehr Informationen

Erklär- und Sortieraufgabe

Wofür: Kooperative Lernform zur inhaltlichen Reflexion / Überprüfung; Festigung von Faktenwissen durch wechselseitigen Austausch im Wechsel von individuellem Lernen und Austausch mit dem Partner bzw. der Gruppe; zur Feststellung des Vorwissens bzw. Austauschs über unterschiedliche Vorwissen/ Lernstände am Beginn einer Lerneinheit; zur Festigung von zuvor im Unterricht erworbenem Faktenwissen, z.B. als Vorbereitung auf eine Lernkontrolle am Ende einer Lerneinheit.

Mehr Informationen

Gehmeditation

Wofür: In allen Klassenstufen für die ganze Klasse einsetzbar.

Mehr Informationen

Geisterstunde

Wofür: In allen Klassenstufen für die ganze Klasse einsetzbar.

Mehr Informationen

Hans Nases Fahrrad (Lied mit Wortauslassungen)

Wofür: Selbstregulation im Musikunterricht, 1. Jahrgang

Mehr Informationen

Klassentagebuch

Wofür: Für den Morgen- und Abschlusskreis.

Mehr Informationen

Klassenratsbuch

Wofür: zum Umgang mit sozialen Konflikten in der Klasse; Unterstützung der Impulskontrolle der Schüler in sozialen Konflikten; zur Lösung von Streitfällen und Konflikten.

Mehr Informationen

Klopfrechnen

Wofür: Förderung der Impulskontrolle für zwischendurch mit Rechenaufgaben

Mehr Informationen

Lern- und Arbeitsplan / Advance Organizer für die Klasse

Wofür: Zieltransparenz und Orientierung im Lernprozess für SuS; Übersicht über Inhalte, methodischen Vorgehen und zu erwerbende Kompetenzen einer Lerneinheit mit Selbsteinschätzungsbogen/Reflexion

Mehr Informationen

Lerntagebuchblatt

Wofür: Zur Planung des eigenen Lernens; um Lernzieltransparenz für die Kinder herzustellen; um die Kinder zu befähigen, Verantwortung für ihr Lernen zu übernehmen; zur Reflexion und Dokumentation des Lernwegs, Lernerfolgs und Arbeitsverhaltens durch das Kind.

Mehr Informationen

Lese- / Reaktionsspiel

Wofür: Anfangsunterricht Deutsch

Mehr Informationen

Lieder mit Wortauslassungen

Wofür: Auflockerungsübungen für zwischendrin zur Förderung der Selbstregulation; gemeinsames Spiel/Lied in der Gruppe.

Mehr Informationen

Memory - Staffel

Wofür: Trainiert das Arbeitsgedächtnis und die kognitive Flexibilität; Sportunterricht; Bewegungszeit; für die ganze Klasse.

Mehr Informationen

Mit der Raupe ans Ziel

Wofür: Verstärkerplan, besonders für den Anfangsunterricht; für die Selbstreflexion und zur Entwicklung von individuellen Zielen im Arbeits- und Sozialverhalten geeignet – auch fachspezifische Ziele sind denkbar.

Mehr Informationen

Muschel

Wofür: Für Kleingruppe und Förderstunde.

Mehr Informationen

Musik als akustisches Signal

Wofür: Struktur gebenden Rituale für  Unterrichtsbeginn oder Phasenwechsel

Mehr Informationen

Pair-Check

Wofür: Kooperative Lernmethode zur Organisation von Partnerarbeit; in jedem Fach einsetzbar

Mehr Informationen

Partnerinterview

Wofür: Spracherziehung ab Klasse 1; Hier: Im Morgenkreis.

Mehr Informationen

Regel der Woche

Wofür: Zur Förderung des Arbeitsklimas

Mehr Informationen

Reziprokes Lesen / „Leseteam“

Wofür: Selbstreguliertes gemeinsames Lesen der Schüler in einer Kleingruppe; Vermeidung von Leerlaufzeiten beim Vorlesen; einsetzbar in jeglichem Unterricht, in dem Texte gelesen werden.

Mehr Informationen

Sanduhr

Wofür: In allen Klassenstufen für die ganze Klasse einsetzbar.

Mehr Informationen

Schilder für die Morgenkreisabfolge

Wofür: Strukturierung des Morgenkreises; Ritualisierung des gemeinsamen Unterrichtsbeginns; fächerübergreifend.

Mehr Informationen

Smiley-Plan

Wofür: Verhaltensvertrag zur Verbesserung des Verhaltens im Hinblick auf selbstbestimmte und festgelegte Ziele; einsetzbar in Unterricht und Pause über einen gewissen Zeitraum.

Mehr Informationen

Smiley-Zeugnis

Wofür: Reflexion der Lernleistungen zusammen mit Schülern bei den Zeugnissen zum Halb- und Endjahr.

Mehr Informationen

Stille Zeit

Wofür: Damit sich Kinder auf Stille einlassen; in allen Klassenstufen und Fächern einsetzbar. 

Mehr Informationen

Stopp – Tanz mit Fotoshooting

Wofür: Zur Förderung bewusster Körperwahrnehmung, verbesserter Selbstregulation und des Arbeitsgedächtnis; die Schüler werden schnell ruhig und konzentriert; einsetzbar ab 5 Jahren im Tanz- oder Musikunterricht, großer Raum oder Freifläche von Vorteil.

Mehr Informationen

Stopplesen

Wofür: Lese- und Rezeptionsstrategien in kooperativen Lernformen entwickeln und fördern; sinnentnehmendes Lernen organisieren; zum Einüben von basalen Lesestrategien mit variabel einfügbaren Texten; ab Mitte des 1. bis Ende des 2. Schuljahres einsetzbar; Voraussetzung: Basale Lesetechniken (hierarchieniedrige Prozesse) sollten weit gehend entwickelt sein/ Übergang „learning to read“ – „reading to learn“

Mehr Informationen

Tagesplan

Wofür: Um gemeinsam mit der ersten Klasse einen Tagesplan zu erstellen

Mehr Informationen

Trommelmemory

Wofür: Förderung das Arbeitsgedächtnis; einsetzbar im Musikunterricht oder Morgenkreis

Mehr Informationen

Verstärkerpass

Wofür: Zur Verstärkung erwünschten Verhaltens; um die Aufmerksamkeit der Kinder zu verbessern; um die Selbstwahrnehmung und Reflexionsfähigkeit der Kinder bezüglich ihres Arbeits- und Sozialverhaltens zu schulen; in jeder Unterrichtsstunde einsetzbar.

Mehr Informationen

Visualisierung des Stundenablaufes

Wofür: Schrittfolge zur Visualisierung und Strukturierung des Stundenablaufes angelehnt an die Methode „Think-Pair-Share“; einsetzbar in verschiedenen Fächern

Mehr Informationen

Wettermassage

Wofür: Fokussierung der Körperwahrnehmung; in allen Klassenstufen für die ganze Klasse einsetzbar

Mehr Informationen

ZEHNERKÖNIG nach Art des ZNL

Wofür: Mathematikunterricht ab Mitte Klasse 1; Englisch-Unterricht ab Mitte Klasse 1

Mehr Informationen

Zielscheibe

Wofür: Rückmeldung zum Unterricht; Selbstreflexion zur Entwicklung des Lernbewusstseins von SuS bezogen auf einen konkreten Lernprozess und zugleich Rückmeldung für LuL der gesamten Lerngruppe; Selbsteinschätzungs- bzw. Beobachtungsbogen; Schüler-/Klassenfeedback am Ende einer Lernsequenz.

Mehr Informationen